ÜBER

Die Corona-Pandemie hat die Kultur-und Kreativwirtschaft in ganz besonderem Maße getroffen. Leere Plätze in Theatern, keine Aufträge mehr, weil vielen Firmen Geld und Kapazitäten fehlen und an Verständnis für die Besonderheiten der Branche mangelt es offenbar in der Politik. Besonders viele Kreative arbeiten als Solo-Selbstständige in nicht-klassischen Arbeitsverhältnissen, was dazu führt, dass sie von nur sehr wenig Hilfsangeboten und Förderungen auch wirklich profitieren können.

Wir wollen diesen Kreativen ein Gesicht geben, sie ihre eigene Geschichte und ihren Umgang mit der Pandemie erzählen lassen. Wie gut fühlen sie sich verstanden und unterstützt? Verändert Corona auch ihr eigenes Bild von ihrer Arbeit?

Die beiden Fotografen Tom Wesse und Kai Ivo Nolda sind an das kreHtiv Netzwerk mit der Idee herangetreten, diese Kreativen zu portraitieren und zu interviewen.

Das Ergebnis ist CREATIVE FACE(T)S.

Der Ursprungsgedanke zu diesem Projekt war die schlichte Tatsache, dass zu Beginn der Pandemie kaum Sichtbarkeit für die Not der freien Kulturschaffenden existierte und die staatlichen Hilfen meist an dieser Berufsgruppe vorbeiliefen. Auch wenn sich im Verlauf des Projekts die Situation stets veränderte, stehen Kultur, Kunst und Veranstaltungsbrache immer noch vor riesigen Problem und Unsicherheiten. Es interessiert aber zu wenige, die nicht direkt betroffen sind – denn momentan hat jeder seine eigenen Probleme.“

Tom Wesse & Kai Ivo Nolda, die Fotografen von CREATIVE FACE(T)S

Hinweis: Die Aussagen von den Kreativen wurden unverändert wiedergegeben. Diese müssen nicht zwangsläufig mit der Meinung des kreHtiv Netzwerks oder den Fotografen übereinstimmen. Sie zeigen jedoch ein reales Abbild der Stimmung, Wünsche und Probleme der Kreativen in den letzten Monaten. Die einzige Anpassung durch das Netzwerk war das Gendern der Interviews. Wir möchten mit der Sprache Vielfalt abbilden und gendern deswegen konsequent in unseren Veröffentlichungen.

TOM WESSE

Visual Story Telling & Portraits

(c) Anne Speltz

KAI IVO NOLDA

Kai Ivo Nolda geb. 1997. Studiert seit 2017 an der Hochschule Hannover Fotojournalismus & Dokumentarfotografie.


Er beschäftigt sich in seinen freien Arbeiten viel mit dem Menschen und seinen Einfluss auf die Orte.

(c) Daniel George

KREHTIV NETZWERK HANNOVER E.V.

Das kreHtiv Netzwerk Hannover e. V. ist das Netzwerk der professionellen Kreativen aus der Region Hannover. Gegründet im Jahr 2011 durch die Wirtschaftsfördergesellschaft hannoverimpuls ist das kreHtiv Netzwerk Anlaufstelle für die Themen der Kultur-und Kreativwirtschaft. Ziel des Netzwerks ist es, die Region Hannover als Kreativstandort sichtbarer zu machen, nachhaltig zu stärken und die Kreativwirtschaft mit anderen Wirtschaftszweigen zu vernetzen.

UMFRAGE CORONAJAHR 2020 & DIE KULTUR UND KREATIVWIRTSCHAFT